Blog

P. Diddys Pädoparty-Klage belastet zionistischen Musikmanager Lucian Grainge

diddy cover edited edited

Der CEO der Universal Music Group Lucian Grainge wurde als Mitbeklagter in einer Klage gegen den Hip-Hop-Magnaten P. Diddy benannt, in der es um den Vorwurf des Kinderhandels geht. Es heißt, P. Diddy habe Hunderte von Kameras in seinen Häusern und natürlich auch Aufnahmen von Politikern und Führungskräften der Musikindustrie. Die Rolle von Diddy in einer potenziellen sexuellen Erpressung mit Verbindungen zur Israel-Lobby hat schockierende Ähnlichkeit mit der Jeffrey-Epstein-Verschwörung. Und in der Zwischenzeit erwartet der bekannte Schauspieler Ashton Kutcher eine Vorladung.

Ritueller Missbrauch: Ein Forschungsüberblick (1994)

proxy image 9

Dieser wissenschaftliche Artikel der US-Professorin für Sozialarbeit Kathleen Coulborn Faller war eine der besten Bewertungen der damaligen Forschung über rituellen Missbrauch. Sie geht zwar in ihrer Schlußfolgerung davon aus, dass es keine "weit verbreitete satanische Verschwörung" gibt, doch das mag an der bescheidenen Anzahl an Studien in den frühen 90er Jahren und der Konzentration auf US-Studien liegen, so dass eine Musterekennung nicht möglich war.

Ein Skandal so schlimm wie “Jimmy Savile”: Mehr als 50 Kinder von Mönchen auf der britischen Insel Caldey missbraucht

83434057 13289881 Victim Kevin O Connell 61 just 10 when he was raped claims he wi a 43 1712706608206

Eine Gruppe katholischer Mönche auf der walisischen Insel Caldey steht im Mittelpunkt eines großen Kindesmissbrauchsskandals, der mehr als 50 Jahre zurückliegt und durch Merkmale wie Missbrauch auf dem Altar und Teddybärsymbolik rituellen Missbrauch vermuten lässt. Sexueller Missbrauch und Nötigung scheinen auf der Insel auch heute noch aktuell zu sein.

Vom Gerichtssaal zur Verschwörung: Alan Dershowitz’ Verbindungen zu Epsteins Erpressernetzwerk

Epstien Deshowitz

Als im letzten Monat ein neuer Stapel Epstein-Dokumente auftauchte, rühmte sich Dershowitz - über den seit vielen Jahren Pädophilie-Vorwürfe kursieren - damit, dass sein Name 137 Mal in dem Material auftaucht, und behauptete, der Inhalt entlaste ihn vollständig von jeglichem Fehlverhalten. Selbst wenn das stimmt, könnten bestimmte Dokumente auf Dershowitz' Beteiligung an und Kenntnis von einer ganz anderen Sexualstraftat hindeuten.

Interessenkonflikt der Sünden: Warum Israel den als pädophil beschuldigten Alan Dershowitz abserviert hat

AP23265038460798 edited

Anfang Januar hat Südafrika vor dem Internationalen Gerichtshof ein Verfahren gegen Israel wegen Völkermordes in Gaza eingeleitet. Die Regierung von Benjamin Netanjahu betraute den prominenten US-Anwalt und Harvard-Professor Alan Dershowitz mit der Verteidigung vor dem IGH. Doch innerhalb weniger Tage wurde er zeitgleich mit Veröffentlichung umfangreicher Unterlagen über die offiziellen polizeilichen Ermittlungen gegen Jeffrey Epstein klammheimlich aus dem Rennen genommen.

Organisierte Pädophilie und die kriminelle Ausbeutung von Kindern (2006)

proxy image

Der ehemalige NYPD-Detective James Rothstein deckte mehr als 20 Jahre lang u.a. Sexhandel, organisierten pädophilen Menschenhandel und illegalen Rauschgifthandel auf und war für die Verfolgung und Verurteilung auch von hochrangigen Verbrechern verantwortlich. Er hatte im Jahr 2006 einen Aufsatz über Pädophilie und die kriminelle Ausbeutung von Kindern geschrieben, in dem er auch Erfahrungen aus seiner Arbeit festgehalten hat. Interviews mit ihm lassen erkennen, dass Rothstein deutlich mehr weiß und hier nicht in die Details geht. Trotzdem wartet dieser 17-Minuten-Aufsatz mit Informationen auf, die man nicht überall findet.

Die Missbrauchs-Schule

aldenham school overview

Phoenix Kaspian alias Chris Stevens ist ein preisgekrönter Journalist, der sich auch in den Bereichen Architektur und Design hervorgetan hat. Er hat eine erfolgreiche Karriere hinter sich und setzt nun alles aufs Spiel, um nicht nur die pädophilen Lehrer der Aldenham-Schule zu entlarven, sondern auch die britische Königsfamilie, die laut Stevens regelmäßig diese Schule besucht, um sich an Kindern zu "laben".

Scientology, die CIA und MIVILUDES: Missbrauchs-Sekten (2012)

grafik 124 1

Dieser Dokumentarfilm von sott.net liefert überzeugende Beweise für tiefgreifende und beunruhigende Verbindungen zwischen Geheimdiensten, Missbrauchssekten wie der Scientology sowie dem Versagen staatlicher Anti-Sekten-Organisationen, den weit verbreiteten Berichten über rituellen Kindesmissbrauch auf der ganzen Welt nachzugehen. Das Verständnis dieser Zusammenhänge ist der Schlüssel zum Verständnis der psycho-politischen Kontrolle von Menschen auf der ganzen Welt.